Änderungen der Einreisebestimmungen für Österreich

Österreich gilt seit 14.11.21 als Hochrisikogebiet aus deutscher Sicht. Das wirkt sich folgendermaßen auf die Einreisebestimmungen aus.

Einreisebestimmungen nach Österreich ab dem 22. November 2021

  • Es gilt eine Reisewarnung!
  • Bei der Einreise ist neben Impf- oder Genesenennachweis nur noch ein PCR-Test zulässig

Einreisebestimmungen nach Deutschland ab dem 14. November 2021

  • Einreisende sowie Reiserückkehrer aus einem Hochrisikogebiet müssen sich vorab über www.einreiseanmeldung.de anmelden und ihren gültigen 3G-Nachweis über dieses Portal hochladen.
  • Bei der Rückkehr aus einem Hochrisikogebiet müssen getestete Personen verpflichtend eine 10-tägige Quarantäne antreten – diese kann nach dem fünften Tag durch ein „Freitesten“ beendet werden. Geimpfte und genesene Gäste aus Deutschland können weiterhin Urlaub in Österreich verbringen, ohne bei der Rückkehr eine Quarantäne antreten zu müssen.
  • Kinder unter 12 Jahren müssen sich immer in eine fünftägige Quarantäne begeben, unabhängig davon, welche Maßnahmen für die Eltern gelten.

Bundesweiter Lockdown in Österreich ab 22.11.2021

Aufgrund der Rekordzahlen bei Neuinfektionen und der ernsten Situation im Gesundheitswesen hat die Bundesregierung gemeinsam mit den Landeshauptleuten notwendige Verschärfungen beschlossen.

Es gelten u.a. folgende Verschärfungen:

  • Lockdown für alle: Ab Montag 22. November für die Dauer von 20 Tagen. Ab 12. Dezember soll der Lockdown für alle enden, aber für Ungeimpfte weitergehen.
  • Impfpflicht: Zudem haben Bundesregierung und Landeshauptleute eine Corona-Impfpflicht beschlossen, die ab 1. Februar 2022 wirksam sein soll.
  • FFP2-Maskenpflicht in allen geschlossenen Räumen, auch am Arbeitsplatz.